Visualisierte Linzer Klangwolke 1987

Klangwolke - 1987

13.09.1987

1987

MUSIK:
Claude Debussy: Zwei Nocturnes (Nuages, Fe´tes)
Strawninsky: Der Feuervogel ( 1919)
Modest Mussorgskij: Bilder einer Ausstellung

DIRIGENT: Rafael Frühbeck de Burgos

ORCHESTER: London Symphonie Orchestra

VISUALISIERUNG: Walter Haupt


Zum ersten Mal wurde ein komplettes Konzertprogramm in den Donaupark ausgestrahlt.
Eine kurze Beschreibung:
In der Dämmerung erheben sich zart die Klänge der „Nachtstücke“ von Claude Debussy in den Himmel über der Donau.
Die Besucher werden auf die kommende Nacht eingestimmt.
Doch die Idylle ist trügerisch: Mit Wucht und teuflischer List bricht der böse Zauberer Kaschtschei aus Igor Strawinskys „Feuervogel“ in den großen „Menschengarten“ zwischen Nibelungen- und Eisenbahnbrücke herein. Daß letztlich das Gute siegt, wissen die Eingeweihten.
Der Sieg wird zum glänzenden Klangereignis.

Nach so viel Aufregung folgt eine bunte musikalische Galerienwanderung: die „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorskij, mit einem ebenfalls gewaltigen und beeindruckenden Finale, dem Gang durch das Große Tor von Kiew.


Zuhörer im Donaupark: 60.000 Besucher